Umwelt und Gesundheit

Der Permakultur-Garten:

Nachhaltige und sich selbsterhaltende Systeme anlegen

Kurs-Nr. R723451
EzV
Datum Mi., 11.11.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2,67 Ust.
Teilnehmerzahl ab 10
Entgelt 7,50 €
Anmeldeschluss 03.11.2020
Mitzubringen / Materialien Papier, Schreibzeug, Buntstifte.
Leitung
Isabelle von Linden
Isabelle von Linden ist früh verrentete Erzieherin, Diplom-Grafik-Designerin, Natur- und Wildnispädagogin und Permakulturdesignerin i.A. Sie absolvierte zahlreiche pädagogische Fortbildungen in Deutschland, u.a. mit Lehrern aus den USA. Seit 10 Jahren beschäftigt sie sich mit Permakultur in Theorie und Praxis und verfolgt aktuell die Weiterbildung zur Permakulturdesignerin.
Kursort
Beobachten und interagieren mit Mensch und Natur, Energien sammeln, eine Ernte erzielen, sich beschränken und Rückmeldung annehmen, erneuerbare Ressourcen und Leistungen nutzen, in Kreisläufen denken, keinen Abfall produzieren, erst Grundmuster verstehen, dann individuell anwenden, einbeziehen statt ausgrenzen, langsame, schrittweise Umsetzung, Vielfalt und Randzonen nutzen, Unvorhersehbares kreativ einbeziehen:

Entlang der 12 Permakultur-Prinzipien ist es leicht möglich, den eigenen Garten, aber auch jedes andere System nachhaltig und sich weitgehend selbsterhaltend (um-) zu gestalten.

Anhand der Erfahrungen aus dem eigenen Garten erklärt die Referentin Isabelle von Linden das Vorgehen, so dass Sie einen ersten Eindruck gewinnen können, wie leicht anwendbar die von Bill Mollison und David Holmgren entwickelte Methode ist. Sie wurde mittlerweile von vielen weiterentwickelt, so dass danach auch jedes andere System, sei es sozialer oder ökonomischer, politischer oder städteplanerischer Art, angegangen werden kann.

Permakultur bietet daher gerade in unseren Zeiten einen wertvollen Beitrag, im Kleinen wie im Großen ökologisch, nachhaltig, ressourcenschonend und enkeltauglich mitzuwirken, und das Gärtnern und den Alltag mehr in Richtung der drei Permakultur-Ethiken auszurichten: Sorge für die Erde. Sorge für die Menschen. Begrenze Konsum und Wachstum und teile Überschüsse.

Datum
Mi., 11.11.2020
Uhrzeit
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort
VHS-Zentrum, Raum 101
Willy-Brandt-Ring 40, 41747 Viersen


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Hinweis: Aufgrund derzeitiger Lage nur telefonisch oder per E-Mail!