Programm
/ Kursdetails

Was ist Hochsensibilität?


Kurs-Nr. P160512
Beginn Mo., 30.09.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2 Ust.
Teilnehmerzahl 10 bis max. 30
Kursentgelt 8,00 €
Kursleitung Nicole Wolters
Kursort
Burg, Thomasstraße 20, R. 118
Thomasstraße 20, 47906 Kempen
Vortrag
Eine hohe Sensibilität wird gerne gesehen, wenn man in den Genuss der Vorzüge kommt. Ein Hochsensibler ist aufmerksam und bemerkt auch Kleinigkeiten, er ist ein geduldiger und ruhiger Zuhörer, hilfsbereit, kompromissfähig, kreativ, überlegt und zurückhaltend in seinen Ratschlägen. Aber was ist, wenn die Betroffenen unter ihrer Veranlagung zu leiden beginnen, wenn Reizüberflutung, allgemeine Empfindlichkeit, Erschöpfung, Ängste und Niedergeschlagenheit überhand nehmen und die Betroffenen sich mehr und mehr aus den sozialen Kontakten zurückziehen? Was machen die Betroffenen, wenn sie sich immer wieder fragen, wie die anderen es schaffen, dem Tempo und Druck der heutigen Gesellschaft Stand zu halten und nur sie es nicht zu schaffen scheinen? Dann kann es helfen zu wissen, dass mit Ihnen alles in Ordnung ist. Sie sind vielleicht nicht depressiv, ängstlich, ausgebrannt oder schüchtern, sondern einfach nur hochsensibel. Hochsensibilität ist eine normale biologische Veranlagung, die sich durch eine besondere neuronale Konstitution auszeichnet. Etwa 15 - 20 % aller Menschen haben eine genetische Veranlagung zu diesem Temperamentsmerkmal, bei dem das Nervensystem empfindsamer und stärker auf innere und äußere Reize reagiert. Dies hat zur Folge, dass Hochsensible mehr wahrnehmen und verarbeiten müssen als andere Menschen, sie hierfür jedoch auch entsprechend mehr Energie und Zeit benötigen, die sie sich im Alltag aufgrund der Unkenntnis ihrer Veranlagung zumeist nicht nehmen. Eine chronische Überreizung führt aber fast immer zu körperlichen und psychischen Symptomen.
Der Vortrag gibt einen ersten Einblick in das Wesen der Hochsensibilität, die einzelnen Merkmale bei Erwachsenen und Kindern werden dargestellt und Testmöglichkeiten besprochen. Die Dozentin ist Mediatorin, Rechtsanwältin, systemische Familienberaterin und Seminarleiterin nach den Konzepten von familylab. Sie leitet den Gesprächskreis Hochsensibilität im Kreis Viersen und berät speziell Hochsensible und ihre Familien.

Termine


Datum
Mo., 30.09.2019
Uhrzeit
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort
Thomasstraße 20, Kempen, Burg, 1.OG, R. 118


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung