Programm
Programm / Kursdetails

Hochsensibilität - und das Gedankenkarussell


Kurs-Nr. R160651
Datum Di., 06.10.2020, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2 Ust.
Teilnehmerzahl ab 8
Entgelt 24,00 €
Leitung
Nicole Wolters
Kursort
Vortrag
Eine der häufigsten Klagen, die ich von meinen hochsensiblen Teilnehmern höre ist: "Ich kann nicht aufhören zu denken!" Vielen fällt es schwer, nach aufregenden Erlebnissen abzuschalten oder allabendlich ein- bzw. durchzuschlafen. Aufgrund ihrer besonderen neuronalen Konstitution denken Hochsensible länger und intensiver nach als viele andere Menschen. Es ist auch eine der besonderen Stärken von Hochsensibilität. Aber alles, was zu viel ist, wird zu einer Belastung. Daher ist es wichtig zu lernen, diese Fähigkeit zu steuern und bewusst einzusetzen. Einige einfache, aber wirksame Methoden, um das Gedankenkarussell zu stoppen, werde ich an diesem Abend vorstellen. Hochsensible Merkmale werden an diesem Abend nicht mehr besprochen. Weitere Infos zu Hochsensibilität finden sich auch unter www.hochsensibel.nrw. Es wird empfohlen, vorab den Vortrag Hochsensibilität -24.09.18 /M160451- zu besuchen.
Die Dozentin ist Mediatorin, Rechtsanwältin, systemische Familienberaterin und Seminarleiterin nach den Konzepten von familylab. Sie leitet den Gesprächskreis Hochsensibilität im Kreis Viersen und berät speziell Hochsensible und ihre Familien.
Anmeldung erbeten! Das Entgelt wird am Veranstaltungstag vor Ort kassiert.

Foto: privat
Datum
Di., 06.10.2020
Uhrzeit
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort
VHS-Zentrum, Raum 101
Willy-Brandt-Ring 40, 41747 Viersen


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Hinweis: Aufgrund derzeitiger Lage nur telefonisch oder per E-Mail!