Vorträge und Lesungen

100 Jahre Volkshochschule - Frauenbildung im Kreis Viersen


Kurs-Nr. P120151
Beginn Do., 07.11.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2 Ust.
Teilnehmerzahl 4 bis max. 100
Kursentgelt 5,00 €
Kursleitung Angela Klein-Kohlhaas
Kursort
Wissen ist Macht: Zur Frauen- und Erwachsenenbildung am Niederrhein
Schulische und berufliche Bildung haben heute einen hohen Stellenwert, lebenslanges Lernen ist selbstverständlich. Das war jedoch nicht immer so. Wissen und damit auch Einfluss zu erwerben blieb Frauen lange Zeit verwehrt. Bildungsmöglichkeiten gab es für sie nur in Klöstern oder in Form von Privatunterricht. Die Teilhabe an allgemeiner höherer Bildung und Ausbildung mußten Frauen sich mühsam erkämpfen.
Der Vortrag erläutert die Entwicklung der Bildungseinrichtungen und stellt beispielhaft zwei Schulen im Kreis Viersen vor.
Für den Bereich der Erwachsenenbildung wurde das Jahr 1919 zum Meilenstein, in dem Hunderte Volkshochschulen gegründet wurden. Zwar gab es bereits einige Vorläuferschulen, aber gestützt durch die Weimarer Verfassung entstanden in diesem Jahr viele der demokratischen, modern ausgerichtete Institute. Sie sollten allen Menschen zur Weiterbildung offen stehen. Schon zu Beginn gab es auch Frauenkurse. Im Nationalsozialismus und später in DDR und BRD erlebten die Volkshochschulen eine wechselhafte Entwicklung. Eine gemeinsame Ausrichtung nach der Wiedervereinigung brachte auch neue Schwerpunkte mit sich. Dazu gehören an verschiedenen Volkshochschulen spezielle Frauenakademien, die neben gesellschaftspolitischen auch berufsbegleitende Themen anbieten.
Familie Ferrow (Familie Ferrow)

Termine


Datum
Do., 07.11.2019
Uhrzeit
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort
Rathausmarkt 1 B, Viersen, Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung