Vorträge, Lesungen, Diskussionen

Verbrechen gegen die Menschlichkeit


Kurs-Nr. Q110211
Datum Mo., 02.03.2020, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2 Ust.
Teilnehmerzahl 8 bis max. 30
Entgelt 5,00 €
Das Entgelt entrichten Sie bitte vor Ort in bar.
Leitung Rainer-Alexander Spallek
Kursort
Burg Kempen, Raum 118
Thomasstraße 20, 47906 Kempen
Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord sind Bestandteil der Menschheitsgeschichte bis in unsere Tage hinein. Seit den Nürnberger Prozessen gegen einen Teil der Nazi-Verantwortlichen gab und gibt es unterschiedliche Versuche der Völkergemeinschaft, solche Untaten auch zu sanktionieren. Hintergründe zu Völkermorden und Urteile des UN-Tribunals in Den Haag werden dargestellt.
Zum anderen werden verschiedene Fälle von Völkermord dokumentiert. Der Referent bereiste Auschwitz und Theresienstadt, Armenien, Deutsch-Südwestafrika, Kambodscha, Ruanda und Bosnien. Dort besuchte er Gedenkstätten und recherchierte Hintergründe; auch sprach er mit Zeitzeugen. Kurz vor dem Bürgerkrieg hielt sich der Referent in Syrien auf.

Termine

Datum
Mo., 02.03.2020
Uhrzeit
20:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ort
Burg Kempen, Raum 118
Thomasstraße 20, 47906 Kempen


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung