• Schülerinnen und Schüler beim Unterricht
Deutsch und Integration

Herzlich willkommen in Deutschland und in der Kreisvolkshochschule Viersen!

Für viele Menschen, die zu uns kommen, ist Deutschland erst einmal eine weiße Landkarte, auf der nur die Hoffnung auf ein besseres Leben als Ziel eingezeichnet ist. Worauf sich die Menschen eingelassen haben, merken sie oft erst nach ihrer Ankunft im neuen, fremden Land. Daher ist es wichtig, gleich nach der Ankunft Deutschkurse anzubieten. Nur wer sich zumindest mit einfachen Deutschkenntnissen in typischen Alltagssituationen verständlich machen kann, kann mit seinen Mitmenschen ins Gespräch kommen und sich in der neuen Umgebung zurechtfinden und einleben.
Sprachkenntnisse gelten als Schlüssel der Integration. Sie sind notwendige Bedingung für die Integration in Schule, Ausbildung, Beruf und Gesellschaft. Das Thema Integration ist ein zentraler Bestandteil des gesellschaftspolitischen Auftrags der Volkshochschule.

Zur europaweiten Vergleichbarkeit der Sprachkenntnisse setzen die Volkshochschulen den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) in Kursplanung, Sprachberatung und Unterricht ein. Der GER beschreibt die Sprachkompetenz in sechs verschiedenen Niveaustufen (A1, A2, B1, B2, C1, C2) und steht für einen kommunikations- und handlungsorientierten Sprachunterricht. Der Unterricht wird von ausgebildeten DaF-Lehrkräften gehalten.

Die Kreisvolkshochschule Viersen verfügt über ein großes, ausdifferenziertes Angebot im Bereich Deutsch. Auf allen Niveaustufen – von elementaren bis zu gehobenen Kenntnissen (A1 bis C1) – können Lernende zielgerichtet und systematisch Deutsch lernen.
Wir bieten kreisweit sogenannte Standardkurse von A1 bis C1 an. Diese Kurse stehen allen Interessentinnen und Interessenten offen. Sie finden in unterschiedlicher Stundenanzahl an einem oder zwei Terminen pro Woche statt.

Volkshochschulen arbeiten als gemeinnützige Einrichtungen zur Erwachsenenbildung nicht gewinnorientiert. Wir versuchen die Deutschkurse für die meisten Bevölkerungsschichten finanziell zugänglich zu machen. Unsere Entgeltordnung sieht eine Ermäßigung, beispielsweise für Schüler/-innen, Student/-innen, Auszubildende und Arbeitslosengeld I Empfänger/-innen von 30 % vor. Bezieher/-innen von Arbeitslosengeld II, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Bezieher/-innen von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen eine Ermäßigung um 50 %.

Neben den Standardkursen gibt es staatlich geförderte
- Deutschkurse auf A1 und A2-Niveau für Migrantinnen und Migranten,
- Integrationskurse,
- Kurse der berufsbezogenen Deutschsprachförderung nach § 45a des Aufenthaltsgesetzes und
- Kurse der berufsbezogenen Deutschförderung des ESF-BAMF-Programms.

- Die wichtigsten Prüfungen im Fach Deutsch führen wir ebenfalls durch.

Wir freuen uns, Sie in unserer Kreisvolkshochschule begrüßen zu können!

 

 

 

Die Sprechzeiten während des Semesters sind in der Kreisvolkshochschule Viersen, Theodor-Heuss-Platz 10:
dienstags von 10.00 - 12.00 Uhr
donnerstags von 14.00 - 16.00 Uhr
in der Burg in Kempen, Thomasstraße 20
montags von 11.00 - 12.00 Uhr
Nicht in den Ferien und an Feiertagen, Änderungen vorbehalten!


Bitte, erkundigen Sie sich nach den Beratungsterminen während der Ferien auf unserer Homepage www.kreis-viersen-vhs.de.


Auf der Homepage finden Sie auch Beratungstermine in anderen Städten und Gemeinden.
Zu Semesterbeginn bieten wir folgende zusätzliche Beratungstermine an:
VHS im Mondschein:
Montag, den 28. Januar 2019 von 17.00 - 21.30 Uhr in der Kreisvolkshochschule Viersen, Willy-Brandt-Ring 40

Deutsch und Integration / Integrationskurse (BAMF)

Der allgemeine Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.
Der Sprachkurs dauert 600 Unterrichtsstunden. Er ist in 6 Module mit jeweils 100 Unterrichtsstunden unterteilt.
Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:
- Arbeit und Beruf
- Aus- und Weiterbildung
- Betreuung und Erziehung von Kindern
- Einkaufen/Handel/Konsum
- Freizeit und soziale Kontakte
- Gesundheit und Hygiene/menschlicher Körper
- Medien und Mediennutzung
- Wohnen.
Außerdem lernen Sie, auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben. Der Sprachkurs schließt mit der Prüfung "Deutsch-Test für Zuwanderer/-innen" (DTZ) ab.
Im Anschluss an den Sprachkurs besuchen Sie den Orientierungskurs. Er dauert 100 Unterrichtsstunden. Im Orientierungskurs sprechen Sie zum Beispiel über:
- deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
- Rechte und Pflichten in Deutschland
- Formen des Zusammenlebens in der Gesellschaft
- Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung von Frauen und Männern.
Den Orientierungskurs schließen Sie mit dem Abschlusstest "Leben in Deutschland" ab.
Wer kann am Integrationskurs teilnehmen?
Das Aufenthaltsgesetz sieht unterschiedliche Regeln für die Teilnahme und die Kosten vor. Informationen darüber, ob Sie gefördert werden, was der Kurs kostet und wie Sie in einen Kurs kommen, erfahren Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF): www.bamf.de.

Wenn Sie einen Antrag stellen möchten, laden Sie bitte auf der Seite www.bamf.de die Antragsformulare herunter und senden den ausgefüllten Antrag zum
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Düsseldorf
Erkrather Straße 349, 40231 Düsseldorf
Telefon: +49 211 9863 400
Telefax: +49 911 943 915860
E-Mail: DUS2-Posteingang@bamf.bund.de

Kostenbeitrag
Teilnehmende mit Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs zahlen pro Unterrichtsstunde einen Kostenbeitrag von 1,95 Euro. Der gesamte Kurs besteht aus 700 Unterrichtsstunden und kostet 1.365 Euro. Das Entgelt wird modulweise bezahlt, jedes Modul kostet somit 195 Euro.
Wenn Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen, werden Sie auf Antrag vom Kostenbeitrag befreit.
Selbstzahler/-innen, also Teilnehmer/-innen ohne Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme zahlen ein Entgelt von 3,90 Euro pro Unterrichtsstunde, also 390 Euro pro Modul.
Fahrtkosten
Teilnehmende mit Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs, die Sozialleistungen beziehen, können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen.
Anmeldung
Vor der Anmeldung müssen Teilnehmende in der Sprachberatung einen schriftlichen und mündlichen Einstufungstest machen. Bitte, informieren Sie sich über die Termine der Sprachenberatung!
Notwendige Unterlagen
Sie können sich nur anmelden, wenn folgende Unterlagen vorliegen:
- Ausweis mit Foto und Aufenthaltstitel,
- die Anmeldebestätigung der Gemeinde
- Berechtigungsschein zur Teilnahme am Integrationskurs.
- Für den Antrag auf Kostenbefreiung: eine Kopie des Leistungsbescheides (z.B. Arbeitslosengeld II / Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz).
Falls Sie antragsberechtigt sind und noch keinen Berechtigungsschein haben, beraten wir Sie gerne.

allenur buchbare Kurse anzeigen



Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de

Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung