• Gruppe vieler unterschiedlicher Figuren
Mensch und Gesellschaft

Behindertentestament


Kursnummer N130273
Beginn Do., 28.03.2019, 20:00 - 21:30 Uhr
Min. Teilnehmer 8
Max. Teilnehmer 25
Kursentgelt 6,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Brigitte Kohnen
Kursort
Alternativkurse
Der Begriff "Behindertentestament" wird für Testamente oder Erbverträge verwendet, bei denen einer der gesetzlichen Erben behindert ist. Viele Eltern von Kindern mit geistiger Behinderung bewegt die Frage, wie sie ihre erbrechtlichen Angelegenheiten regeln und dabei die Interessen und das Wohl ihres Kindes berücksichtigen können. Der Vortrag der Fachanwältin für Familienrecht Brigitte Kohnen beantwortet neben allgemeinen Fragen des Erbrechtes spezielle Fragen, wie z.B.: Wie bedenke ich das behinderte Kind erbrechtlich?? Wie stelle ich sicher, dass auch das behinderte Kind weiter an meinem Nachlass teilhaben kann?? Wie verhindere ich, dass der Sozialhilfeträger auf den Nachlass zugreift?? Kann mein gesundes Kind Testamentsvollstrecker für das behinderte Kind sein?
Anmeldung erbeten! Das Entgelt wird am Veranstaltungstag vor Ort kassiert




Datum
Do., 28.03.2019
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Hausbroicher Straße 40, Willich-Anrath, Lise-Meitner-Gymnasium


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de

Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung