Mensch, Gesellschaft und Wissen
/ Kursdetails

Gendern: Sprachverstümmelung oder Geschlechtergerechtigkeit?

75 Jahre Grundgesetz – in bester Verfassung?!

Kurs-Nr. Z110038
EzV
Datum Do., 27.06.2024, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2 Ust.
Teilnehmerzahl ab 0
Entgelt 0,00 €
Leitung
Portrait Dr. Jens Fleischhauer
Jens Fleischhauer hat Allgemeine Sprachwissenschaft und Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf studiert. Nach Promotion und
Habilitation im Fach Allgemeine Sprachwissenschaft ist er am Institut für Lingustik an der Uni Düsseldorf als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. In seiner Arbeit setzt er sich unter anderem mit Fragen der Bedeutung ('Semantik') sprachlicher Ausdrücke auseinander, aber auch mit der Grammatik afrikanischer Sprachen auseinander.
Portrait Franziska Fiedler
Franziska Fiedler leitet beim WDR im Programmbereich "Aktuelles" den Bereich "Digitale Innovation". Die gebürtige Bremerhavenerin hat an der TU Dortmund Journalistik studiert und beim WDR als Reporterin und Redakteurin verschiedene Landesstudios und Mediengattungen durchlaufen.

Seit 2019 ist sie im Kölner Newsroom damit beauftragt, neue Ideen, neue Produktions- und Arbeitsweisen und neue Formen des Nachrichtenjournalismus zu fördern. Dabei hat sie den Nachrichtenpodcast „0630“ und den TikTok-Kanal „nicetoknow“ erfolgreich aufgebaut und lernt von ihren Teams ständig dazu.
Kursort
Bibliothek im Brauhaus
Hochstr. 30, 47877 Willich
In Deutschland ist die Gleichberechtigung der Geschlechter über das Grundgesetz gesichert und gefordert. Aber was bedeutet das für unsere Sprache?

Über das Gendern ist in den vergangenen Jahre eine heftige und emotionale Debatte entbrannt. Befürworter kämpfen für die Intensivierung, Populisten sehen gleich die gesamte Sprachkultur in Gefahr. Die sachliche Diskussion, das Abwägen von Möglichkeiten, das spielerische Ausprobieren und die offene Diskussion von Umsetzungsproblemen bleiben dabei auf der Strecke. Das Gendern führt zur Polarisierung in "Gut" und "Böse", je nachdem aus welcher Ecke man darauf blickt.

Sprachwissenschaftler Dr. Jens Fleischhauer gibt einen Überblick über die Welt des sprachlichen Genderns. Er erklärt, welche Möglichkeiten Formen des sprachlichen Genderns es gibt. Dabei macht er auch einen Blick in die Geschichte. Schließlich stellt sich die Frage, ob das sprachliche Gendern seinen Zweck erfüllt - nämlich Gleichberechtigung herzustellen. Kann Sprache die Realität prägen? Kann sie die Realisierung von Grundrechten unterstützen?

Schließlich wird die Leiterin für Digitale Innovation im Programmbereich "Aktuelles" des WDR, Franziska Fiedler, über die unterschiedlichen Versuche und Erfahrungen des WDR mit dem Gendern berichten..

Eine lebhafte und respektvolle Diskussion ist erwünscht!
Datum
Do., 27.06.2024
Uhrzeit
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort
Bibliothek im Brauhaus
Hochstr. 30, 47877 Willich


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten:

montags bis freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr

oder vereinbaren Sie vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin!