Lesen und Schreiben

Nach einer aktuellen Studie aus dem Jahr 2018 (LEO 2018) gibt es in Deutschland 6,2 Millionen Menschen, die selbst einfache Texte nicht richtig sinnerfassend lesen oder schreiben können. Diesen sogenannten gering literalisierten Menschen ist es häufig nur mit Unterstützung, über „improvisierte Umwege“ oder auch gar nicht möglich, den schriftlichen Anforderungen des Alltags erfolgreich zu begegnen.

Die Tatsache einer nur unzureichenden Möglichkeit von gesellschaftlicher Teilhabe befördert einerseits ein zunehmendes Empfinden von Frustration und Ausgrenzung und stellt zugleich insbesondere im Berufsleben eine enorme Hürde dar. Somit ist es für Betroffene häufig schwierig, längerfristig bzw. grundsätzlich am Arbeitsmarkt bestehen und somit die eigene Existenz selbstständig sichern zu können. Um all jenen Menschen die gesellschaftliche Anschlussfähigkeit auf lange Sicht zu ermöglichen, bietet die Kreisvolkshochschule Viersen die lebensbegleitende Perspektive, das Lesen und Schreiben fortlaufend zu trainieren. Da die unzureichenden Fähigkeiten des Lesens und Schreibens häufig jedoch mit Scham oder einer unzureichenden Kenntnis von möglichen Anlaufstellen einhergehen, bedarf es insbesondere zum Einstieg in die neue Lebensperspektive eine motivierende Unterstützung.

Als hilfreiches Instrument zur Einschätzung von möglichen Betroffenen dienen die von der Leo-Studie so benannten „Alpha-Level“. Gering literalisierten Menschen werden die Alphalevel 1-3 zugerechnet, sodass für diese Stufen Alphabetisierungs-Grundkurse empfohlen werden. Ab dem Alphalevel 4 wird nicht mehr von Analphabetismus gesprochen, sodass ab diesem Level aufbauende Kurse zur Stärkung der Lese- und Rechtschreibkompetenzen empfehlenswert sind.

Übersicht der Alpha-Level

Analphabetismus

Alpha-Level 1 - „Buchstabenebene“: Einzelne Buchstaben werden erkannt und geschrieben, allerdings wird die Wortebene beim Lesen und Schreiben nicht erreicht.

Alpha-Level 2 - „Wortebene“: Eine Person ist zwar in der Lage, einzelne Wörter lesen oder schreiben, scheitert jedoch auf der Ebene der Sätze.

Funktionaler Analphabetismus

Alpha-Level 3 - „Satzebene“: Einzelne Sätze können gelesen oder geschrieben werden, allerdings scheitert die Person an zusammenhängenden - auch kürzeren - Texten.

Kein Analphabetismus

Alpha Level 4 - „fehlerhaftes Schreiben auf Textebene“: Eine Person macht auffällig viele Fehler bei der Rechtschreibung - auch bei gebräuchlichem und einfachem Wortschatz. Die Rechtschreibung, wie sie bis zum Ende der Grundschule erlernt werden sollte, wird nicht hinreichend beherrscht.

Quelle: vgl. Grotlüschen, Buddeberg, et.al. (2019): LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität, S. 4. Pressebroschüre, Hamburg.; Darstellung: vgl. Alpha-Bündnis Berline Mitte

Sofern Sie also jemanden kennen, für den oder die ein Alphabetisierungskurs förderlich wäre oder Sie selbst teilnehmen möchten, melden Sie sich gerne bei uns und vereinbaren einen Beratungstermin.

Kontakt

Martin Specovius
Telefon: 02162 – 93 48 17
martin.specovius@kreis-viersen.de



Datum
ab Mi., 30.10.2019 um 18.15 Uhr
Ort
Viersen, VHS-THP, Raum 04 - Lehrerzimmer
Kurs-Nr.
P902851
Datum
ab Di., 12.11.2019 um 18.15 Uhr
Ort
Willich-Anrath, Lise-Meitner-Gymnasium
Kurs-Nr.
P901874
Datum
ab Mi., 27.11.2019 um 18.00 Uhr
Ort
Viersen, VHS-THP, Raum 15
Kurs-Nr.
P901551

Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung