• Gruppe vieler unterschiedlicher Figuren
Mensch und Gesellschaft

25 Jahre Projekt STOLPERSTEINE


Kurs-Nr. R110411
EzV
Datum Fr., 13.11.2020, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 2 Ust.
Teilnehmerzahl ab 4
Entgelt 8,00 €
Leitung
Dr. Hans Hesse
Kursort
Burg Kempen, Raum 118
Thomasstraße 20, 47906 Kempen
Im Januar 1995 begann in Köln eines der weltweit bekanntesten Gedenkprojekte zur NS-Zeit: das Projekt STOLPERSTEINE. Zunächst verlegte der damals in Köln wohnende Künstler Gunter Demnig an mindestens drei Stellen im Stadtgebiet illegal STOLPERSTEINE. 1997 erfolgte die erste legale Verlegung - in Österreich, für zwei Kriegsdienstverweigerer. Seit dem Jahr 2000 konnten dann die STOLPERSTEINE, beginnend in Köln und Berlin, legal verlegt werden. Was vor 25 Jahren im Rheinland seine Anfänge nahm, entwickelte sich zu einem weltweiten Gedenkprojekt mit mittlerweile über 75.000 verlegten STOLPERSTEINEN.
Der Vortrag geht anhand von zahlreichen historischen Fotos und Dokumenten den Anfängen nach, zeigt die künstlerischen Wurzeln des Projekts auf und skizziert den weiteren Verlauf in den vergangenen drei Jahrzehnten. Gezeigt werden zudem zahlreiche Objekte im Original.
Datum
Fr., 13.11.2020
Uhrzeit
18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Ort
Burg Kempen, Raum 118
Thomasstraße 20, 47906 Kempen


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Hinweis: Aufgrund derzeitiger Lage nur telefonisch oder per E-Mail!