Programm
/ Kursdetails

Mobbing...... Was nun?


Kurs-Nr. P176951
Beginn Mi., 02.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Dauer 1 Termin, insg. 8 Ust.
Teilnehmerzahl 8 bis max. 15
Kursentgelt 76,00 €
Kursleitung Sabine Verheyden-Hof
Kursort
Seminar für von Mobbing Bedrohte oder Betroffene
Man kann niemals andere verändern, aber die eigene Sicht auf Erlebtes.
Im Seminar wird der Prozess vom einfachen Konflikt zur Eskalation skizziert. Die einzelnen Phasen sowie typische Handlungen beim Mobbing werden gegenüber einem Konflikt abgegrenzt.
Im geschützten Rahmen werden die Hintergründe der individuellen Mobbing- bzw. Konfliktsituation im Umfeld beleuchtet. Aus der Vogelperspektive sind Zusammenhänge und die Rollen der im Mobbing-Prozess Beteiligten klar zu durchschauen. Die Motive aller Beteiligten und Ursachen ursprünglicher Konflikte werden sichtbar. So werden auch eigene Anteile im Mobbing-Prozess deutlich und damit die Möglichkeit, die Opferrolle bewußt zu verlassen, Grenzen zu setzen, die eigenen Bedürfnisse wichtig zu nehmen, sinnvolle Entscheidungen für sich selbst zu treffen und die Verantwortung dafür zu übernehmen.
Auf Basis bisheriger Erfahrungsberichte über Mobbing werden gemeinsam mit der Seminargruppe Hilfe-(privat/betrieblich/psychologisch/rechtlich) und Handlungsmöglichkeiten (Betrachtung der Selbstoffenbarung nach Schulz von Thun, Anforderungen an sich selbst verändern, Nein-Sagen lernen, Abstand suchen, für-sich-selbst-sorgen) erarbeitet sowie Zukunftsperspektiven entwickelt.

Termine


Datum
Mi., 02.10.2019
Uhrzeit
09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ort
Willy-Brandt-Ring 40, Viersen, VHS-Zentrum, Geb. I, Nr. 118 a


Kreisvolkshochschule Viersen

Willy-Brandt-Ring 40 | 41747 Viersen
0 21 62 / 93 48 0
0 21 62 / 93 48 99
vhs@kreis-viersen.de




Öffnungszeiten

montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung